Berichte von 10/2016

Oxford 🛤

28Okt2016

Da die Schüler in England bereits schon diese Woche Ferien hatten planten fünf weitere Aupairs und ich einen Trip nach Oxford. Wir blieben dort zwar nur eine Nacht, weil sich doch die Meisten in den Ferien um die Kinder kümmern mussten, aber es hat sich total gelohnt. Am Mittwochmorgen um 7 Uhr machten wir uns darum schon mit dem Zug auf den Weg und erlebten zwei vollbepackte und ereignisreiche Tage.

Oxford ist eine klasse Stadt! Beeindruckend sind die vielen pompösen Gebäude, von denen eigentlich alle Colleges sind, wie sich bald herausstellte.

Darum hier etliche Bilder, dass ihr euch das Ganze auch vorstellen könnt 😊

Die Sicht auf Oxford vom Carfax Tower

Das wahrscheinlich berühmteste Gebäude von Oxford, die "Radcliffe Camera" und rechts die "Bridge of Sighs"

 

In Oxford würde ich auf jeden Fall gleich anfangen zu studieren wenn ich könnte. Nur braucht man dazu ne super Leistung, das nötige Geld und das Glück unter die 3.200 Auserwählten von den rund 18.000 Bewerbern zu kommen 😬

Wir machten außerdem eine kleine Stadtführung durch Oxford mit und erhielten sogar Einblicke in ein paar Drehorte von Harry Potter 😍

Diese Halle diente zum Beispiel in Harry Potter als Krankenhaus und genau in diesem Baum wurde Malfoy von Sirius verzaubert.

Außerdem diente dieser Speisesaal als Vorlage für den großen Saal in Harry Potter. Abends gingen wir dann in den Pub "Turf Tavern", indem schon viele berühmte Personen waren, unter anderem Emma Watson und Bill Clinton und nun auch wir 😊

Rechts seht ihr eine Tafel, auf der Albert Einstein geschrieben hat!

Ich könnte euch jetzt noch viel mehr Bilder zeigen, weil alles echt so schön aussah, aber ich glaube das genügt erstmal!

Am Montagabend war ich außerdem auf einem Konzert mit Bella, doch irgendwie scheinte sich niemand so wirklich für die Newcomer Band aus New York zu interessieren und so waren wir so ziemlich die einzigsten Fans dort. Nach dem Konzert hatten wir darum die perfekte Gelegenheit um mit den Bandmitgliedern zu reden und Bilder zu machen. Und ich sage euch, wenn die mal groß rauskommen, dann auch nur wegen unserer super Unterstützung an diesem grauen Abend für die Band 😊

Nun genieße ich noch die restlichen Ferientage mit meiner Gastfamilie. Heute waren wir zum Beispiel in einem Tierreservat und machten "Bird-watching". Hört sich langwelig an, macht aber echt Spaß.

Und dann freue ich mich riesig darauf meine Eltern am Sonntag wiederzusehen und auf unsere gemeinsamen Tage in London! 😍

 

Piece of news 🌅

17Okt2016

Hier kommt schon wieder ein Wochenendbericht von mir. Man könnte ja fast meinen, dass mein Aupair-Leben nur aus Wochenenden besteht, aber so ist es dann (leider) doch nicht... Unter der Woche passiert aber eben nicht so viel spannendes. Dienstags und Donnerstag gehe ich jeweils für 2 1/2h in die Sprachschule, die macht echt Spaß und ich merke auch wie sich mein Englisch mit der Zeit verbessert. Außerdem haben wir uns im Fitnessstudio angemeldet und waren auch schon des öfteren dort. Sich sportlich zu betätigen ist glaub auch eine sehr gute Idee, da es hier so viele leckere Restaurants und Cafes gibt, die man eben einfach alle ausprobieren muss. Wie zum Beispiel den "Wafflemeister", den wir am Freitag entdeckt haben. Ansonsten treffe ich mich auch unter der Woche täglich mit anderen Aupairs oder mache einfach einen Spaziergang am Meer entlang. Die Kinderbetreung und die Hausarbeit darf ich natürlich auch nicht vergessen 🙈

Am Samstag ging ich mit meiner Gatfamilie zum Schulfest von Beatrices Schule. Es war echt interessant und beeindruckend, die Schule und das Gelände sind riesig! Am Abend gab es sogar noch ein Feuerwerk und ich verbrachte einen netten Nachmittag mit der Familie 😊

Am Sonntag machte ich dann mit den anderen Aupairs einen Ausflug nach Eastbourne. Das ist ebenfalls eine Stadt am Meer, etwa 1 1/2h von Brighton entfernt. Es ist immer schön am Wochenende einen Tag aus Brighton rauszukommen, auch bemerkt man dann wieder, wie schön Brighton eigentlich ist, und ich bin so froh, dass ich in dieser Stadt lebe.

Als wir am Abend am Brighton Pier wieder ankamen wurden wir dann von einem wunderschönen Sonnenuntergang überrascht. Außerdem war Ebbe und man konnte sogar unter dem Pier durchlaufen, was sonst nie geht. Wir machten ganz viele Bilder und ließen das Wochenende ausklingen 😊

 

Time flies ✈️

11Okt2016

Schon wieder eine Woche ist vergangen und ich kann es gar nicht glauben, dass ich schon sechs Wochen in Brighton bin. Mit der Zeit fühle ich mich hier richtig wohl und ich fange an es echt als "zu Hause" anzusehen. Dabei ist mir aufgefallen, dass ich euch noch überhaupt keine Bilder gezeigt habe wie es hier denn so aussieht. Darum nun ein paar Eindrücke... Dazu muss ich sagen, dass das Haus echt riesig ist, vorallem im Vergleich zu den anderen "Aupair-Häusern" 🙈

Am Wochenende waren wir außerdem typisch englisch Frühstücken. Es gab Sausages with eggs, beans, baked potatoes, ham and toast. War alles richtig lecker und ich kann mich daran gewöhnen ? Den restlichen Tag verbrachten wir dann in der Stadt und am Abend babysittete ich zusammen mit Sandra. Wir bekamen sogar noch ein kleines Konzert von Angus auf seiner Gitarre! 

Am Sonntag machten wir uns auf nach Arundel um dort das Schloss zu besichtigen. Der Eintritt war aber relativ teuer und unsere Lust dann doch nicht so groß und so wanderten wir eine kleine Runde und picknickten. In der Stadt sahen wir uns die vielen kleinen Läden an und zur Tea Time waren wir in einem klassischen, englischen Café. 

Es war wieder ein super Wochenende mit den anderen Aupairs und wir haben so viele Pläne was wir bis Weihnachten noch alles machen wollen, sodass es uns echt nicht langweilig wird 😊

Eine neue Farbe 👯

03Okt2016

Langsam merkt man hier bereits wie es Herbst wird, morgens ist es schon sehr frostig, doch trotzdem setzt sich die Sonne noch oft durch und die Tage sind sehr schön. Also perfektes Wetter um viel zu unternehmen! 😊

Am Freitag traf ich mich mit Sandra, die noch sehr neu ist hier, und wir gingen auf den Pier. Anschließend musste ich ihr natürlich noch den allerbesten Cupcakeshop zeigen. Ihr könnt euch schonmal drauf gefasst machen, dass ich mit jedem der mich besuchen kommt zu "Cloud 9" gehen werde.   

Am Samstag hatte ich dann viel vor, aber zunächst schlief ich erstmal aus und machte mir ein angemessenes Wochenend-Frühstück. Meine Gastfamilie, mit ihren Cornflakesschalen neben mir, ist aber immernoch erstaunt darüber wie "groß" wir in Deutschland am Wochenende frühstücken 😟

Mit Beatrice und Angus komme ich immer besser aus, auch weil sich Angus bei mir auf dem Handy "Pokemon go" installieren durfte und wir uns nun täglich über die neusten Fänge austauschen und der Schulweg nun auch nicht mehr so langweilig ist. So sind die Beiden jetzt auch immer öfters in meinem Zimmer und wir haben es echt lustig miteinander.

Nachmittags habe ich mich dann mit Charo und Bella in der Stadt getroffen. Wir überaßen uns mal wieder bei einem All-you-can-eat Buffet und gingen danach shoppen. Hm, im Nachhinein war das wahrscheinlich die falsche Reihenfolge...

Abends machten wir dann einen Sleepover bei mir und ihr werdet es nicht glauben, aber ich habe jetzt braune Haare! Ich wollte schon immer mal eine neue Haarfarbe testen und ich dachte mir, wenn nicht jetzt wann dann? Und so kauften wir bereits vor einer Woche eine Farbe und am Samstag war es dann soweit. Mit vereinten Kräften, sogar die beiden Kinder wurden eingespannt, wurden meine Haare getönt und ich bin super zufrieden über das Ergebnis. Den Abend ließen wir dann noch gemütlich mit einem Film ausklingen wie es sich für einen typischen Sleepover gehört 📺

Am Sonntag besichtigten Jana, Elena, Kim, Caterina und ich dann den Hafen von Brighton (Brighton Marina). Es war wieder total schönes Wetter und ich fühlte mich echt wie im Urlaub ☀️