BBQ on the beach 🌊

23Mai2017

Nachdem ich in der letzten Woche des Öfteren neidisch auf die knappen 30 Grad in Deutschland gucken musste, während ich natürlich einige Male komplett durchnässt nach Hause gekommen bin (das Wetter ist zurzeit ja so unberechenbar), konnten wir das Wochenende schließlich auch bei Sonnenschein genießen ☀️

In den Samstag schlufen Charo, Sandra und ich nach einer wirklich turbulenten Freitagnacht bei mir zu Hause aber zunächst lange rein und gingen gemütlich brunchen. "Salvage" ist in Sachen Frühstück dabei eindeutig zu unserem Stammlokal geworden.

Anschließend beschlossen wir "Open Houses" zu besichtigen. Im Rahmen des Brighton Festivals, das diesen Monat stattfindet, stellen Künstler nämlich jedes Wochenende ihre Werke bei sich zu Hause aus und öffnen ihre Türen. Wer Lust hat kann darum einfach in die gekennzeichneten Häuser spazieren und sich der Kunst widmen. Von Töpferei, Gemälden und Deko bis hin zu selbstgemachtem Schmuck ist alles dabei. Ich persönlich fand die Möglichkeit in verschiedene englische Häuser zu gehen an sich aber auch sehr interessant, da man teils einen ziemlich intimen Einblick in das englische Leben bekam. So ging der Nachmittag sehr schnell vorbei, abends babysittete ich und ging dann auch bald schlafen, da am nächsten Morgen Tennis anstand. Bisher bin ich fast jedes Wochenende in das Training gegangen und mit der bunten Gruppe die wir sind macht es echt Spaß.

Außerdem stand am Sonntag das Highlight des Wochenendes an. Wir schafften es endlich ein Barbecue am Strand zu machen und für das erste Mal war es ziemlich gut. Zwar mussten wir Kohle von unseren Beach-Nachbarn borgen, die im Gegensatz zu uns auch mit einem Kugelgrill anstelle eines Einweggrills ankamen, damit unser Feuer wieder anging. Zuvor hatten wir es nämlich leider mit Auberginen gelöscht, die ungesalzen auf dem Grill erstaunlicherweise sehr viel Wasser abgaben. Mit der neuen Kohle konnte es dann wieder weitergehen und verhungern konnte man wegen der Menge an Beilagen und Desserts währenddessen auf jeden Fall auch nicht. Alles in Allem verbrachten wir einen sehr schönen Nachmittag am Strand und machten uns erst gegen 8 Uhr wieder auf den Weg nach Hause 😊