Chinese New Year 🎎

02Feb2017

Schon wieder ist eine Woche vorbei und somit bereits der Januar. Ich freue mich riesig darauf, wenn es endlich April ist und das Wetter wieder besser wird, damit man mehr draußen machen kann. Ich möchte mir dann einen Tennisverein suchen und vielleicht sogar Beachvolleyball spielen. Aber bis es soweit ist, verbringen wir die Zeit auch sehr gerne in Cafés, wir versuchen immer in Andere zu gehen und dabei entdeckt man echt coole Cafés, die man sonst nie wahrgenommen hätte ☕️

Am Wochenende machten wir dann unter Anderem eine typisch, englische Pubtour und waren im Kino bei "Lion". Der Film war richtig gut, auch wenn wirklich das ganze Kino irgendwann weinen musste. Als Kontrastprogramm besuchten wir am Sonntag das "Chinese New Year" in London. Leider verpassten wir die bunte Parade durch Chinatown, aber wir haben auch so noch sehr viel gesehen. Zum Beispiel den traditionellen "Löwentanz", bei dem eine als Löwe verkleidete Person durch die Gassen tanzt und denjenigen Glück bingen soll, die zuschauen und oder ihm etwas zu Essen geben. Mein Glück für das kommende Jahr ist also gesichert! 🙈

Auf verschiedenen Bühnen wurden außerdem Programmpunkte wie Kung Fu vorgeführt und ein Hahn durfte dieses Jahr natürlich auch nicht fehlen, da für die Chinesen nun das Jahr des "Roosters" (Hahns) beginnt.

Kulinarisch wollten wir uns natürlich auch ausprobieren, bestellten daher eine Box mit verschiedenen Spießen und vertrauten dabei auf die Empfehlung des Hauses. Was dann aber dazu führte, dass wir Fisch-Tofu und Oktopus aßen. Naja, man muss es mögen... 😷

Leider fing es dann schon bald an zu regnen und wir machten uns nach einem Abstecher in die M&M World, wo es eine fantastische Auswahl von M&M's gab (siehe Bild) ins "Victoria and Albert" Museum. Da es aber schon relativ spät war, verschufen wir uns nur mal einen ersten Eindruck und wollen mal wieder hin. Das Wochenende ließen wir dann mit einer Pizza ausklingen bevor wir uns auf den Heimweg machten 🚂