Coca-Cola Truck 🎅🏼

21Dez2016

So, jetzt melde ich mich das letzte Mal für dieses Jahr aus England. Die Zeit verging im Nachhinein doch rasend schnell, aber die einzelnen Tage können echt lang sein. Gerade die letzten Tage waren sehr anstrengend, in den Ferien kümmere ich mich nämlich von 9-21 Uhr um die Beiden und mache auch noch den Haushalt... Darum hatte ich bisher noch keine Zeit mich zu melden, aber dafür jetzt 😊

Dass es den Beiden nicht langweilig wird, bzw. sie nicht den ganzen Tag vor dem Fernseher abhängen, muss man ein ziemlich buntes Programm auf die Beine stellen. Wir haben zum Beispiel am Freitag schon Zimtsterne gebacken, Tischtennis und Fußball gespielt, getanzt, waren Pokémons fangen (3h lang), auf dem Spielplatz und gestern sogar im Kino beim neuen Star Wars Film (Angus zu liebe).

Heute waren wir dann zum dritten Mal in dieser Woche Pokémons fangen und ich wurde ins Fifaspielen eingelernt. Außerdem haben wir nochmals gebacken, was in einem ziemlichen Chaos endete. Wir hatten aber sehr viel Spaß, schmiedeten dabei aber auch schon Pläne, was wir machen würden, wenn die Eltern früher nach Hause kämen und unsere Sauerei sehen würden bevor wir sie beseitigt hätten 🙈

Außerdem steht seit Freitag nun auch der Christbaum in meiner Familie und darunter häufen sich schon die Geschenke an. Täglich kommen neue Pakete an und die Zwei rätseln schon stark, was wohl wo drin ist, bis sie sie dann jedoch erst am Morgen des 25. Dezembers öffnen dürfen.

Das Wochenende war auch ziemlich ausgefüllt. Nachdem Charo, Sandra und ich am Freitagabend eine kleine, gemütliche Weihnachtsfeier unter uns, sogar mit einer kleinen Bescherung, gemacht haben, ging ich am Samstagmittag erst auf Charos Konzert und abends auf Anabels. Beide haben einen sehr in Weihnachtsstimmung gebracht, ganz im Gegenteil zu dem realtiv warmen Wetter hier (immer um die 10 Grad), das irgendwie gar nicht zu Weihnachten passt 😕

Am Sonntag stand dann noch London auf dem Plan, weil der Coca-Cola Truck vor dem London Eye Halt machte und wir uns diese Chance nicht entgehen lassen wollten. Für das Bild standen wir dann schlussendlich zwei Stunden lang an, sodass gar nicht mehr viel Zeit für etwas Anderes blieb.

Hannah und ich blieben dann aber noch etwas länger in London, weil wir die Weihnachtsbeleuchtung noch genauer im Dunkeln betrachten wollten und das hat sich total gelohnt wie ihr sehen könnt ❄️

Die meisten von meinen Freundinnen sind nun aber bereits nach Hause geflogen und ich bin jetzt auch sehr froh darüber, dass es wirklich nur noch ein Tag ist. Morgen früh packe ich dann in Ruhe meine Sachen und mache mich Mittags auf den Weg zum Flughafen, um 17 Uhr geht mein Flug.

Das wars von mir auch schon und ich freue mich jetzt riesig darauf, den Ein oder Anderen von euch in Deutschland wiederzusehen. Falls nicht, dann wünsche ich Euch auf diesem Weg Frohe Weihnachten und ein schönes neues Jahr! Ihr werdet auf jeden Fall wieder von mir hören ✨