Greenwich ­čîŹ

17Mai2017

"Spring has sprung!". Diesen Satz sieht man zurzeit überall geschrieben und es stimmt, der Frühling ist jetzt endlich da und man kann es draußen gut aushalten. Am Sonntag konnten wir das gute Wetter bereits in "Greenwich", einem Stadtteil von London, ausnutzen. Unsere Agentur hatte nämlich für sämtliche Aupairs einen Bootstrip nach Greenwich organisiert. Früh morgens machten wir uns daher auf den Weg zum Treffpunkt, wo dann mit der Zeit sehr viele Aupairs zusammenkamen und die Fahrt beginnen konnte ­čÖł 

Eine halbe Stunde dauerte es etwa, bis wir Greenwich erreichten und in der wir London mal aus einer anderen Perspektive sahen. Angekommen hatten wir vor dem gemeinsamen Picknick im Park etwas Zeit die Stadt zu erkunden. Wir gingen zum "Greenwich Market", wo man sich mal wieder an allem möglichen Streetfood sattsehen konnte... Auf dem ersten Bild seht ihr außerdem noch den "Cutty Sark", das berühmte Segelschiff, das bereits vor hunderten Jahren den Engländer ihren geliebten Tee lieferte.

Nach dem Picknick liefen wir einen Berg hinauf, von dem aus man eine wunderschöne Sicht auf London hatte. Desweiteren befanden sich dort das "Royal Observatoy", das die Weltzeit (die Grennwich Mean Time) festhält und der "Nullmeridian". Der Nullmeridian ist die senkrechte Linie um die Erde herum, die die Kugel in Westen und Osten trennt. Ich musste natürlich unbedingt ein Foto machen und auf dem Bild stehe ich quasi mit einem Fuß auf der Westhalbkugel und mit dem anderen auf der Osthalbkugel ­čśŐ

Als wir gegen fünf wieder in London ankamen, entschieden wir uns sogar noch etwas länger zu bleiben, da das Wetter so schön war und ließen den gelungenen Tag unter dem London Eye ausklingen ­čîů