Sommerwochenende 🏖

13Juli2017

Die Sommerferien sind gestartet und bisher waren sie eigentlich recht gut. Zu der guten Laune hat aber bestimmt auch Theresas Besuch beigetragen. Denn kaum war sie am Mittwochabend angekommen wurde sie auch sofort ins Ferienprogramm eingespannt und wir gingen am Donnrstag zusammen mit Bea in die Stadt, zum Shoppen und ans Meer. Somit konnte ich Theresa bereits schon einen Teil von Brighton zeigen und wir konnten das gute Wetter am Strand genießen. Nachmittags holten wir zusammen Angus von der Schule ab, der später noch ein Fußballspiel hatte, wo wir zuguckten und schließlich zusammen das Abendessen kochten.  

Da am Freitag eine Freundin meines Gastmädchens zu Besuch kam und die Eltern von zu Hause aus arbeiteten, hatten wir den kompletten Tag für uns und machten uns (ein letztes Mal) auf zu den "Seven Sisters". Auch dieses Mal war das Wetter wieder perfekt und bei einem Picknick genossen wir die Aussicht ☀️

                           

Nachmittags waren wir wieder in Brighton und ruhten uns etwas zu Hause aus, bevor wir dann zum Dinner zurück in die Stadt gingen. Es war ein sehr schöner Sommerabend, den wir schließlich noch mit Charo zusammen am Strand ausklingen ließen.

Den Samstag verbrachten wir in London, wo wir zunächst einen Spaziergang vorbei an den typischen Sehenswürdigkeiten machten. Da aber Wochenende war, war London so überfüllt wie ich es noch nie gesehen hatte. Dazu kam noch, dass eine "Gay-Parade" stattfand. Wir hätten den farbenfrohen und friedlichen Umzug gerne angeschaut, aber es waren uns einfach zu viele Menschen und wir beschlossen nachdem wir die wichtigsten Sachen gesehen hatten in einen Park zu gehen.

Davor machten wir aber noch einen Abstecher bei "Hermann ze German", einer deutschen Wurstbude mitten in London. Ein Traum! Man konnte sogar auf deutsch bestellen und die Currywurst schmeckte wirklich ganzgenau wie daheim. Jetzt freue ich mich nur noch mehr auf das deutsche Essen 🌭

Anschließend sind wir zum "Regent's Park" gefahren und von dort aus auf den "Primrose Hill", einem kleinen Berg in London. Oben hatten wir eine wunderschöne Aussicht und konnten sogar das "London Eye" entdecken. Nach einer kleinen Pause beschlossen wir zum "Camden Market" zu laufen, der nur wenige Miunten entfernt war. Für Theresa war es wie im Paradies, da es dort sehr viele Vintage und einzigartige Sachen gibt. Dort verweilten wir gerne den Rest unseres London-Tages, bevor wir uns wieder auf den Rückweg machten.

Am Sonntagmorgen hieß es leider schon wieder Abschied nehmen, da Theresa's Flug bereits gegen Mittag ging. Ich begleitete sie noch zum Bahnhof und war vom einen auf den anderen Moment wieder allein, was sich zunächst immer sehr komisch anfühlt.

Für weitere Gedanken hatte ich dann aber gar keine Zeit mehr, da meine Gastkinder auf ein Tennismatch mit mir hofften. Wir machten uns daher bald zu den Tennisplätzen auf und verbrachten dort auch ein paar sehr schöne und lustige Stunden. Die beiden sind auf jeden Fall Gegner und es hat richtig Spaß gemacht 🏄🏼‍

Den Nachmittag verbrachte ich mit meiner Gastfamilie + Oma und Charo am Strand. Den Kinder hat es mit gleich zwei Aupairs glaube ich richtig gefallen und auch wir hatten unseren Spaß mit ihnen zusammen im Wasser. Als Highlight wurde Charo außerdem abends noch zum "Barbecue" bei uns daheim eingeladen und es war ein perfekter Abschluss für dieses Sommerwochenende 😊